Zappenduster

Seit einiger Zeit bin ich in der Arbeitsgruppe Inklusion der Gelsenkirchener GRÜNEN. Mit einem Freundeskreis, wo die gefühlte Hälfte in dem Bereich arbeitet, kommt auch ein stärkeres Interesse an der Arbeit für Barrierefreiheit und bessere Inklusion von behinderten Menschen in der Gesellschaft auf. Heute abend ging es dabei zu einem Auswärtstermin. Und zwar ins Zappenduster in Bochum. Auswärtstermin klingt schon etwas komisch und dann auch noch, wenn es in ein Restaurant ging. Aber das Zappenduster ist nicht irgendein Restaurant, es ist ein Dunkelrestaurant. Anstatt also womöglich gemütlich bei Kerzenschein zu sitzen und sich anzugucken, sitzt man in absoluter Dunkelheit und weiß nichtmal genau, was man da eigentlich ist – und noch schlimmer: WIE man das eigentlich essen soll. Continue reading