Team-o-mat

Meine Güte, was es alles schon für Programme gibt, um seine Einstellungen zu testen. Wahl-o-maten kennt man ja schon, auch für US-Präsidenten, aber nun auch für Fußballmannschaften. Die NZZ bietet den Team-o-mat an, wo man anhand spielerischer Merkmale seine “Lieblingsmannschaft” angezeigt bekommt – jedenfalls einen Tipp, wo man auch mal hingucken sollte :D

image

(Via Julia)

Wahl-o-mat: Hamburg

Vor Wahlen gibt es ja oft den Wahl-o-mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Durch das beantworten von 30 inhaltlichen Fragen mit Ja, Nein oder Neutral kann man feststellen, welche Partei am besten zu einem passt. Ich habe dies für die Wahlen in Hamburg am 24.Februar mal getan und freue mich über das Ergebnis:

wahl-o-mat-hamburg-übereinstimmung

48 von 60 Punkten habe ich bei den Grünen bekommen und auf die Unterschiedlichen Sichtweisen wird gleich noch eingegangen, aber zum jetzigen Zeitpunkt sei nur auf die letzte Zeile der Tabelle hingewiesen. Also damit kann ich für mich Jamaika und schwarz-grün eindeutig ausschließen, denn trotz allem Pragmatismus ist die inhaltliche Basis doch etwas knapp.

Continue reading

Wie grün bist du?

image Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich mag es vor Wahlen immer den Wahl-o-mat durchzuspielen und damit auch zu testen, ob meine Partei noch die richtige ist. Bisher war sie das immer (knapp vor der Linkspartei) aber dazu schreibe ich vielleicht nochmal einen Beitrag im Bezug auf die Wahlen morgen. Jedenfalls gibt es nun den grün-o-mat, bei dem man testen kann, wie grün man wirklich ist. Testet euch doch mal. Ich für meinen teil sehe mich wieder eindeutig bestätigt, auch wenn dieser Fragebogen aufgrund von Suggestivfragen sicherlich nicht so spannend war, wie die bei wahlbezogenen Sachfragen. Auch habe ich manchmal einfach “Ja” gesagt, wobei man über Details eben noch streiten müsste und die vielleicht auch nicht immer Parteilinie sind (gefunden bei Julia)