Bald wieder Streik auf der Schiene?

Es ist schon seltsam: Als ich heute morgen von den Streiks im öffentlichen Dienst gehört habe, war ich froh, dass ich – zumindest noch – nicht davon betroffen bin und musste an die Zeit zurückdenken, als man mit Notfahrplänen zur Uni kam. Mit ein bischen Pech wird es aber bald wieder so kommen, denn GDL Chef Schell sieht keine Einigung mit den anderen Gewerkschaften und der Bahn in Sachen Kooperationsabkommen oder Grundlagenvertrag. Und damit könnte die zuvor mit großem Jubel angenommene Einigung im Tarifstreit hinfällig werden. Es stehen wieder spannende Tage an… (siehe auch FAZ)

Bahnstreik noch vor Weihnachten?

ARGH!! Hab ich aufgrund der Grünen Weihnachtsfeier ja erst jetzt gesehen: Die GDL hat die Verhandlungen mit Bahn und anderen Gewerkschaften abgebrochen. Genaueres erfährt man wohl erst um 14 Uhr, aber dennoch eine überraschende Wende in den Verhandlungen mit der Bahn – irgendwie dachte ich das wird schon. Hoffe jetzt (ganz egoistisch :D ) nur, dass die nicht auf die Idee kommen, morgen zu streiken, denn am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub werde ich definitiv nach Düsseldorf müssen. ARGH!! Achja, Transnet hat auch gleich anklingen lassen, ab Januar vielleicht auch zu streiken, na dann ein schönes neues Jahr … *grummel*

Wie geht es weiter im Bahnkonflikt?

Gestern abend lief bei Anne Will eine mehr als interessante Diskussion zum Thema Bahnstreik – ich würde sogar sagen, es war bisher die beste Sendung von Anne Will bisher. Jedenfalls ging es um den Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn und es kam fast zu einem Spitzentreffen, denn neben dem GDL Vorsitzenden Schell saß das Vorstandsmitgliedglied der Bahn Margret Suckale. Und ich muss sagen, dass der GDL Chef war schon sehr überzeugend… Continue reading

Unbegrenzter Streik

Das Landesarbeitsgericht Chemnitz hat soeben das Streikverbot gegen die GDL im Fern- und Güterverkehr aufgehoben. Nach dem Pendlern dürfen nun auch Reisende und vor allem die Wirtschaft unter dem Druck der GDL mit nicht-fahrenden Zügen plagen. Am Wochenende ist in der Hinsicht mit keinem Streik zu rechnen, aber ab kommende Woche dürften weniger Güterzüge unterwegs sein. Auch wenn ich dem Streik und den Forderungen und der GDL mehr als skeptisch gegenüber stehe, finde ich die Entscheidung richtig. Diese Einschränkungen behinderten das Streikrecht der Arbeitnehmer schon mehr als stark und führten es ad absurdum. Verhältnismässig ist wichtig – das hat das Gericht auch so erkannt – aber zum jetzigen Zeitpunkt ist diese noch nicht verletzt oder absehbar verletzt. Demnach ist das Streikrecht gestärkt worden und die Bahn muss nun handeln und ein neues Angebot vorlegen. Ansonsten wird der Winter geprägt von unbegrenzten Streiks…

Morgen wird gestreikt

Nein, nicht bei mir sondern – Überraschung – bei der Deutschen Bahn. Passend zu meinem Haupt-Uni Tag (womöglich ((Man weiss ja nie, wie der Stundenplan nach der ersten Woche aussieht *g* )) ohne Pause von 8 bis 18 Uhr ) streiken die Lokführer nun erneut und lehnen des Angebot der Bahn damit ab. Bin ja mal gespannt, wie ich das morgen schaffen soll – letzten Freitag konnte ich gut zuhause arbeiten, aber bei Vorlesungen und Seminaren ist es noch nicht so weit, dass ich diese von zuhause verfolgen könnte ;)

Vier Tage Dauerstreik

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag ganztägige Streiks der GDL geben. Ein Ultimatum an die Bahn ist heute ereignislos vorbeigegangen. Auch wird es keine 24-stündige Vorwarnung geben, sondern eine Warnung am späten Nachmittag des Vortages. Nach Angaben der Bahn wird es dadurch schwerer Notfallpläne zu erstellen, und die GDL schade damit den Bahnkunden.

Streik als Dauerzustand?

Nun der erste Streiktag ist vorüber und ich bin – zuhause – davon verschont worden. Aber auch andere schienen damit auszukommen (Umstieg auf IC), aber die Kuh ist damit natürlich nicht vom Eis. Bis morgen Mittag hat die GDL die Bahn nun aufgefordert einen neuen Vorschlag einzureichen, sonst werde erneut gestreikt – und dies auch ohne größere Vorwarnung. Die Bahn hingegen lehnt gleich ab und stellt fest, dass die Bahn sich die Forderungen “schlicht nicht leisten” könne. Und somit ist man nicht weiter, als bisher – wieso sollte sich auch etwas geändert haben?  Continue reading

Bahnstreik vor Gericht

Am Freitag sollten die Streiks der GDL wieder losgehen. Nun hat die Bahn abermals die Gerichte eingeschaltet, um diese per einstweiliger Verfügung aufzuheben. Währenddessen wurde bekannt, dass die Streikmassnahmen noch begrenzt seien und auch nur wenige Stunden dauern würden. Dennoch werde ich wohl eher meinen Arbeitstag in Düsseldorf von Freitag auf Donnerstag vorverlegen. Wie lange sich das hinzieht, weiss ich nicht – ich befürchte momentan das Schlimmste. Mich würde aber mal interessieren, was du von diesem Streik erwartest? Also wie lange wird er dauern, wie kann er enden? Vielleicht ergibt sich ja eine kleine Diskussion hierzu ;) Continue reading