Sprengsatz Afghanistan

P1010469 Ich hatte angekündigt über das Buch zu berichten und jetzt habe ich das Buch auch bereits durch: Sprengsatz Afghanistan – Die Bundeswehr in tödlicher Mission von Christoph R. Hörstel. Für nur 9 Euro bekommt man hier auf fast 290 Seiten einen guten Überblick über die aktuelle Lage in Afghanistan, aber vor allem einen Weg, der das Land stabilisieren könnte.

Christoph R. Hörstel war lange Zeit als Korrespondent in Afghanistan aktiv und auch beim Fall der Taliban 2001 als einziger westlicher Reporter in Kabul. Dadurch verfügt er nicht nur über eine gute Kenntniss der Region, sondern auch Kontakte zu Widerstandskämpfern wie Gulbuddin Hekmatyar. Sein Buch beginnt mit einer Analyse der Lage in Afghanistan, der geschichtlichen Hintergründe und einer Kritik an den westlichen Medien, die nach Hörstels Meinung oft einseitig ist. Es folgt dann ein interessanter Bericht über die eigenen Erfahrungen im Land am Hindukusch, welches er seit 1985 regelmässig besucht. Die letzten 50 Seiten bildet dann sein Friedensplan, welchen ich auch schon vorgestellt habe. Kurz gesagt geht es darum schrittweise eine Friedensordnung zu finden, was allersings eben auch die Kommunikation mit den Widerstandskämpfern erfordert.

Interessant sind ebenfalls die Interviews im Anhang des Buches, welche mit Hekmatyar und einem regionalen Anführer der Taliban geführt wurden. Man erhält so einen Einblick in andere Blickwinkel, auch wenn ich zwischen beiden durchaus Unterschiede erkenne und ich mich frage, ob sich beide Perspektiven für Afghanistan wirklich koppeln lassen. Insgesamt ist das Buch aber auf dem aktuellsten Stand, den man sich wünschen kann. Bis in den Juli hinein sind aktuelle Ereignisse in den Text eingeflossen – eine genauere Analyse wird man wohl kaum finden.

Ob der Friedensplan funktioniert, weiss ich natürlich nicht – garantieren kann es sicher niemand, aber ich finde sie hat definitiv mehr Perspektiven, als das vorangetragene “Weiter So” von der Bundesregierung und NATO. Für alle, die also ein wenig über den Tellerrand einfacher Antworten gucken will und sich eingehender mit Afghanistan beschäftigenwill, sollte hier zugreifen. 9 Euro für neue Ideen sind doch sicher nicht zuviel, oder?

[ Buch bei Amazon bestellen]

  • Delicious
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • RSS Feed

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.