Eigenes Amerika-Blog?

Nachdem ich in der letzten Zeit viel über die Ereignisse in den USA, aber auch die Geschichte dieses Landes geschrieben habe und mir dies mehr und mehr Spaß macht, überlege ich dafür ein eigenes “Amerika-Blog” zu errichten. Natürlich mit entsprechenden Verweisen hier, aber vielleicht macht es das etwas übersichtlicher? Was meint ihr denn?

  • Delicious
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • RSS Feed

9 thoughts on “Eigenes Amerika-Blog?

  1. Hm, das kommt darauf an, ob du hier noch “genügend” anderen Stoff hast. Ich mag die USA-Beiträge und lese sie gerne. (George ist aber noch in der Warteschleife aufgrund der Länge)

    Wenn jemanden nur die USA-Beiträge interessieren, kannst du ja einen Feed für die Kategorie anbieten (bei wp sit das blogurl/category/feed/).

    Wenn du Bedenken hast, dass andere Leser dadurch verschreckt werden, kannst du ja am Anfang jeden USA-Beitrags einen Hinweis darauf geben und die können dann den Beitrag überspringen.

    Damit wäre beiden Lesergruppen geholfen und dir auch, weil du nur einen Blog betreiben und aktualisieren müsstest.

    Wenn du allerdings die Zeit investieren möchtest und gerne ein anderes Blog mit Layout und Identität erstellen möchtest, d.h. es reizt dich zu sehr, dann solltest du ein neues Blog eröffnen.

    Hilft dir diese Aufstellung? ;-)

  2. Ich wollte auch mal ein zweites Blog aufmachen, mit Film und Kino als Inhalt, hab die Idee dann aber wieder fallen gelassen. Damals, als ich noch studiert habe und später freiberuflich tätig war, wäre es rein Zeit mäßig vielleicht sogar gegangen, aber jetzt könnte ich ein zweites Blog gar nicht schultern sondern müsste mich entscheiden.

    Für ein reines Themenblog spricht, das sie im Grunde beliebter sind, weil man sie besser einschätzen kann. Und wenn man sich deine Beiträge zum Thema Amerika ansieht, hast du ja auch das Zeug ein qualitativ hochwertiges Blog zum Thema zu schreiben.Ich fände es aber schade, wenn dann dieses Blog darunter leiden würde.

  3. [ ] Dagegen – [X] Dafür! ;-)

    Wäre auch sehr dafür, das getrennt einzurichten. Lässt die Thematik dann in der Tat übersichtlicher werden und da uns 2008 zu dem Thema bis zu den Wahlen im November sicher noch so einiges Interessantes bevorstehen wird, wäre das doch durchaus lohnenswert.

  4. Interessant wäre es für deine Leser auf jeden Fall, weil deine wirklich lesenswerten Amerika-Artikel dann einen eigenen Rahmen bekommen würden. Und weil so ein eigener Blog dann naturgemäß seine eigene innere Dynamik entfaltet, also dich zusätzlich anspornen würde. Aber – da liegt natürlich auch der Haken: ich denke, das bedeutet doch nochmal sehr viel mehr Arbeit für dich. Hält man das, auch längere Zeit, durch? Eine Alternative wäre es, den neuen Blog mit anderen zusammen zu machen?

  5. Wäre es für den Anfang nicht ausreichend, alle Amerikaartikel deines jetzigen Blogs auch in einem Amerikablog zu veröffentlichen, ohne explizit den Gedanken zu haben, einen weiteren Blog zu führen? Ansonsten finde ich die Idee von Aki Arik auch nicht schlecht, eine “Amerika-Gruppe” zu bilden und gemeinsam einen Blog auf die Beine zu stellen.

  6. Vielen, vielen Dank schonmal für die bisherigen Rückmeldungen. Was die Gemeinschaftsarbeit angeht, hatte ich durchaus mit dem Gedanken gespielt, dies auch zu öffnen und mit mehreren Autoren zu arbeiten, so sich weitere finden. Also wenn jemand Interesse hat, kann man sich gerne melden, dann würde man das direkt zusammen aufziehen.

    Ansonsten sind vieles genau die Gedanken, die ich mir auch mache. Nur gut, das hier nochmal gebündelt zu sehen :) Also PatJe.de wird immer mein Hauptblog bleiben, das würde sich nicht groß ändern. Aber natürlich ist das schon eine ganz schöne Zeitfrage, andererseits schreibe ich das sowieso und so ein eigenes Blog mit Layout und entsprechender Struktur hätte eben schon was… Ich sehe schon, ich werde noch einiges nachgrübeln müssen – es sei denn es fänden sich gleich Mitschreiber :D

    Aber vor der Klausur am Donnerstag werde ich da wohl kaum groß weiterkommen.

  7. Ich finde die Idee mit dem Amerika-Blog gar nicht schlecht. Die Leser, die sich nur für Amerika interessieren, können doch Deinen 2. Blog aufrufen. Alle anderen bleiben eben hier hängen.
    Mit Deinem Ameisen-Blog hast Du das doch auch schon gemacht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.