Spitzenkandidaten und IKEA

Heute gibt’s zwei Links zum Thema Urwahl der GRÜNEN und dem Thema IKEA in Gelsenkirchen.

Die GRÜNEN hatten im Oktober die Möglichkeit ihre Spitzenkandidaten für 2013 zu bestimmen. Gewählt wurden Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin. Einen Artikel mit dem Ergebnis und einer Frage, ob Claudia Roth dadurch nun geschwächt sei, gibt es auf meinem Partei-Politischem Blog :)

Hier noch der Hinweis auf einen WAZ Artikel zur Sache IKEA. Wichtige Fakten für mich: Anfrage gab es 2010 schon und es ist weit mehr geplant als ein Möbelgeschäft. Bin mal gespannt, was da noch kommt in der Diskussion und an Fakten…

Kommunales 3: Energieversorgung

Im September wurden die neuen Verträge für die Energieversorgung diskutiert und im Rat der Stadt angestoßen, im Dezember wird der Vertrag vorliegen. Wir GRÜNEN hatten seit der Kommunalwahl 2009 die Gründung eigener Stadtwerke im Sinn, mehr dazu und dem Ablauf der Verhandlungen kann – soweit dies öffentlich möglich ist - hier in einem Artikel von Irene Mihalic nachgelesen werden.

Chaos bei “absoluter Mehrheit”

Über Raabs Populismusshow “Absolute Mehrheit” hatte ich meine Meinung ja schon geschrieben und jetzt wird es chaotisch: Volker Beck war zu der ersten Sendung offenbar schon eingeladen und hatte zugesagt, als dann die Absage kam. Begründung des Redakteurs: Umweltminister Altmeier habe etwas dagegen. So twitterte der Mitarbeiter von Volker Beck:

Umweltminister Altmeier reagierte umgehend per Twitter

Und wie sich nun zeigt, nicht nur auf diese Art und Weise. Inzwischen hat er komplett abgesagt und so wird die Sendung nur mit Wolfgang Kubicki (FDP), Van Aken (LINKE), Thomas Oppermann (SPD) und die Unternehmerin Verena Delius auskommen, wenn nicht noch eine weitere Ersatzperson finden. Aber die Diskussion über Energiewende wird so sicherlich spannend ohne GRÜNEN oder Umweltminister.

Aber eine wirkliche Diskussion ist in dem Sendekonzept ja eh nicht gewünscht. Es geht um Geld. Überall versucht man Politik von Geld zu trennen, diskutiert über Entschädigungen für Reden und bei Raab bekommt man für das Handwerk eines jeden Politikers 100.000 Euro, wenn man sich nur gut populistisch darstellt. Besser als Bundestagspräsident Lammert kann man es kaum ausdrücken:

 ”Das ist absoluter Unfug. Wer Geld für Meinungen aussetzt, bestellt Meinungen für Geld”

US Präsidentschaftswahl 2012

Die Präsidentschaftswahl wird mal wieder von mir mitgebloggt. Da Coveritlive inzwischen Geld verlangt und ich nicht weiß, was Trial nun bedeutet oder nicht, wird Storify ausprobiert. Leider aktualisiert nicht automatisch, also ggf. mal das ein oder andere mal auf den “Aktualisieren-Button” oder F5 drücken :) Continue reading

Vorbereitung auf die Präsidentenwahl 2012

In wenigen Stunden schließen die ersten Wahllokale an der Westküste der Vereinigten Staaten und anders als vor vier Jahren ist das Rennen um den Posten des wichtigsten Regierungschefs der Welt dieses mal offener als man es vermuten mag. Ich werde wieder live bloggen ab irgendwann zwischen 23 und 24 Uhr. Ganz genau kann ich es nicht sagen, denn wir werden die Wahl in einer kleinen Runde gucken. Aber dennoch habe ich mich auf die Wahl vorbereitet: Mit einer Excel Datei kann man den aktuellen Kampf gut verfolgen:

Länderliste

Mit einem Klick auf das Bild oder hier direkt könnt ihr euch das Excel Dokument herunterladen. Die Einstufungen stammen dabei von der Seite RealClearPolitics.com, die ich im letzten Wahlkampf schon schätzen gelernt hatte. Alle dort recht sicheren Zuordnungen hatte ich als “Sicher” angegeben. Die bei denen es wahrscheinlich ist als Prognose – eine wie sich erst im Nachhinein darstellte eher unnötige Kategorie. Tendenz ist meine eigene Prognose und hat die Staaten mit mehr als zwei Prozentpunkten Vorsprung für einen Kandidaten diesem zugewiesen, auch wenn es sich um “Battlegrounds” also umstrittene Staaten handelt. Und mit dieser Prognose dürfte Obama das Rennen machen:

Prognose

Ob es klappt, sehen wir erst heute Nacht. Die wichtigsten Staaten tauchen bereits um 2 und 3 Uhr auf, so dass man dort auf Ergebnisse hoffen kann. Wenn es nicht zu eng wird und nachgezählt werden muss. Dann kann sich das hinziehen :)

 

 

Weitere Interessante Links zur Wahl:

Assassins Creed 3: Die Revolution kann beginnen

Seit Dienstag liegt bei mir der neuste Teil von Assassins Creed noch ungespielt da, aber das wird sich in der nächsten Stunde definitiv ändern. Die letzten Tage war zuviel anderes zu tun und der Vorgänger musste auch erst zu Ende gespielt werden, aber jetzt kann die Revolution losgehen. Und zwar die amerikanische um genau zu sein. Vom Setting gefällt mir das damit schonmal deutlich mehr als die Vorgänger – nicht nur wegen der Kultur, sondern weil nun auch ein offizieller und großer Konflikt (eben der Unabhängigkeitskrieg) als Rahmen dient und damit nicht nur Intrigen das Spiel bestimmen. Hier ein kleiner Trailer zur Einstimmung:

Continue reading

Unterstützt Mitt Romney für die Zombie-Apocalypse

Dieser Ansicht ist zumindest der Regisseur Joss Whedon in seinem aktuellen Wahlaufruf:

Wie es ausgeht, erfahren wir in genau einer Woche, wenn das Duell Obama gegen Romney entschieden wird. Und während wir das für eine sichere Angelegenheit halten und in Deutschland mehr als 90% Obama wählen würden, ist es in den USA durchaus knapp und da ich nicht so viel Spaß an Zombies in den USA hätte (irgendwann schwappt sowas ja dann auch meistens über :D ) hoffe ich, dass Obama es dann doch nochmal schafft.

Vom Lifestyle-Produkt zur Technik?


Vom Lifestyle-Produkt zur Technik?

Eine kleine Twitterdiskussion hat meinen Blick auf Apple doch kurz etwas geändert:

Storified by · Tue, Oct 23 2012 12:16:21

Ipad: Keine Softwareänderungen, nur schnellere Chips und kleines Gehäuse. Damit sind Windows 8 Tablets die Innovationssieger des Winters.Boris SchneiderJohne
@BorisSchnohne Mensch Microsofties. Habt ihr immer noch nicht begriffen, dass man Apple Produkte nicht mit Specs schlägt? Aufwachen!André Claaßen
.@ChaosSpeeder Nein – Apple kommt auf einmal mit Specs. Core A6 und 7.6 inch. Windows 8 kommt mit neuer Funktionalität. Verkehrte Welt.Boris SchneiderJohne
Bisher dachte ich ja auch immer wie André Claaßen, dass man noch soviel über größeres Display, mehr Farben und was auch immer bei Konkurrenzprodukten zum iPhone schreiben könne, aber es nicht verfängt, weil es eben mehr war auch nur ein Handy. Aber beim iPhone 5 war es dann doch auch nur ein größeres Display, was hervorgehoben wurde:
Apple
Und jetzt auch beim iPad: Schneller ist es mit dem neuen Chip und LTE Technik. Also mal ehrlich: Da gab es bei der Präsentation des iPhone 4S mit SIRI doch wirklich mehr und neue Funktionalität. 
Ob Microsoft Surface nun soviel neuer ist, weiß ich nicht – dafür müsste ich mich mehr informieren. Aber es interessiert mich doch mehr, als Geld in ein iPad zu investieren. Mein iPad der ersten Generation kann zwar das neue iOS nicht mehr nutzen, aber es tut seinen Dienst in der Regel. Und darauf kommt es an. Technische Innovationen und meine Neugier liegt eher bei Microsoft. 
Aber zurück zur Diskussion: Ich denke da ist was wahres dran. Innovation und Lifestyle waren es, die das iPhone und iPad auszeichneten. Jetzt wirbt Apple aber selber die neuen Produkte nur mit technischen Details. Und ab dann beginnt der Vergleich und das überlegen: Kann ein anderes Telefon nicht doch mehr? Warum auf iOS setzen, wenn ich bei einem Windows Pad auch heimische Software nutzen oder leichter programmieren kann?